Ärzte Zeitung, 29.05.2012

Deutsche haben so viel Geld wie noch nie

FRANKFURT / MAIN (eb). Die Deutschen legen weiter reichlich Geld auf die hohe Kante.

Nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank stieg das Geldvermögen der privaten Haushalte im vergangenen Jahr trotz kräftiger Kursverluste an den Finanzmärkten um rund 149 Milliarden Euro auf 4715 Milliarden Euro.

Gleichzeitig hat die Verschuldung vor allem wegen Wohnungsbaukrediten leicht auf rund 1550 Milliarden Euro zugenommen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10315)
Organisationen
Bundesbank (155)
[30.05.2012, 15:31:08]
Annelies Roloff 
Geldvermögen
Das Statistische Bundesamt nennt für beides noch höhere Beträge !
Interessant ist aber die Verteilung des Geldvermögens auf alle Menschen
der BRD und das nicht im Mittel, sondern wieviel % der Bevölkerung verfügen über wieviel % des Vermögens !
Wie ist dazu ihre Auffassung ? Was kann zur Umverteilung führen ?
Das ist keine Frage des Neides, sondern grundgesetzliche Pflicht aller für das Gemeinwohl und das ist wohl nicht nur meine Meinung.

Mirt freundlichen Grüßen

A. Roloff  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »