Ärzte Zeitung, 29.05.2012

Deutsche haben so viel Geld wie noch nie

FRANKFURT / MAIN (eb). Die Deutschen legen weiter reichlich Geld auf die hohe Kante.

Nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank stieg das Geldvermögen der privaten Haushalte im vergangenen Jahr trotz kräftiger Kursverluste an den Finanzmärkten um rund 149 Milliarden Euro auf 4715 Milliarden Euro.

Gleichzeitig hat die Verschuldung vor allem wegen Wohnungsbaukrediten leicht auf rund 1550 Milliarden Euro zugenommen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10401)
Organisationen
Bundesbank (156)
[30.05.2012, 15:31:08]
Annelies Roloff 
Geldvermögen
Das Statistische Bundesamt nennt für beides noch höhere Beträge !
Interessant ist aber die Verteilung des Geldvermögens auf alle Menschen
der BRD und das nicht im Mittel, sondern wieviel % der Bevölkerung verfügen über wieviel % des Vermögens !
Wie ist dazu ihre Auffassung ? Was kann zur Umverteilung führen ?
Das ist keine Frage des Neides, sondern grundgesetzliche Pflicht aller für das Gemeinwohl und das ist wohl nicht nur meine Meinung.

Mirt freundlichen Grüßen

A. Roloff  zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »