Ärzte Zeitung, 30.06.2012

PLATOW-Empfehlung

Sequenzierung: Qiagen rüstet sich für eine neue Ära

Nicht weniger als eine neue Ära der Sequenzierungstechnologie will das deutsch-niederländische Biotech-Unternehmen Qiagen einleiten. Im Ziellauf ist ein neues Gerät, mit dem Wissenschaftler gleichzeitig 20 Proben ohne Bündelung oder Kennzeichnung von Barcodes abarbeiten können.

Noch im laufenden Jahr soll diese Innovation in einer Betaphase bei den Kunden getestet werden. Sollte das Gerät die erhofften Kosten- und Zeitersparnisse bringen, könnte es sich schnell durchsetzen.

Der Bedarf der boomenden Life-Science-Forschung ist enorm. Die Molekulardiagnostik und insbesondere die personalisierte Medizin bieten vielfältige Anwendungsbereiche.

2012 und 2013 sollen diese Investitionen den Gewinn je Aktie mit einem beziehungsweise zwei Cent belasten. An den Kurs-Gewinn-Verhältnissen der Aktie ändert sich dadurch wenig, sie bleiben hoch: 26 auf Bais 2012 und 21 für 2013.

Gemessen an Cash-flow und Buchwert ist der TecDax- Titel indes akzeptabel bewertet. Das signifikant verbesserte Chartbild und das sehr positive Sentiment für Biotech-Aktien sprechen klar für Qiagen.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10151)
Organisationen
Qiagen (50)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »