Ärzte Zeitung, 24.08.2012

Reinlich

Im Schnitt 427 Euro im Jahr für die Gesundheit

BRUCHSAL (maw). Für Gesundheit und Körperpflege investieren die Deutschen durchschnittlich 427 Euro je Einwohner und Jahr.

Dies entspreche nach Angaben des Marktforschungsinstitutes GfK fast acht Prozent ihrer Gesamt-Einzelhandelskaufkraft von 5413 Euro pro Kopf. Vor allem für Nahrungs- und Genussmittel, Baumarktartikel und Bekleidung gäben die Deutschen ihr Geld aus, wie die aktuelle GfK-Studie zur regionalen Sortimentskaufkraft 2012 belege.

Untersucht wurden 17 Sortimentsgruppen. Das Sortiment Gesundheit und Pflege beinhaltet unter anderem Rx- und OTC-Arzneien und Hygieneprodukte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »