Ärzte Zeitung, 24.08.2012

Reinlich

Im Schnitt 427 Euro im Jahr für die Gesundheit

BRUCHSAL (maw). Für Gesundheit und Körperpflege investieren die Deutschen durchschnittlich 427 Euro je Einwohner und Jahr.

Dies entspreche nach Angaben des Marktforschungsinstitutes GfK fast acht Prozent ihrer Gesamt-Einzelhandelskaufkraft von 5413 Euro pro Kopf. Vor allem für Nahrungs- und Genussmittel, Baumarktartikel und Bekleidung gäben die Deutschen ihr Geld aus, wie die aktuelle GfK-Studie zur regionalen Sortimentskaufkraft 2012 belege.

Untersucht wurden 17 Sortimentsgruppen. Das Sortiment Gesundheit und Pflege beinhaltet unter anderem Rx- und OTC-Arzneien und Hygieneprodukte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »