Ärzte Zeitung, 16.01.2013

Bayern

300 Euro Förderung für Studenten

MÜNCHEN. Zur Verbesserung der Versorgung im ländlichen Raum hat die Bayerische Staatsregierung für 2013 und 2014 drei Förderprogramme mit einem Gesamtvolumen von 15,5 Millionen Euro aufgelegt.

In einem der Programme werden Stipendien in Höhe von monatlich 300 Euro für maximal vier Jahre an 25 Medizinstudenten vergeben, die sich verpflichten, nach ihrer Ausbildung mindestens fünf Jahre in einer ländlichen Gegend tätig zu sein.

Dabei spielt es keine Rolle, ob sie im Krankenhaus oder als niedergelassener Haus- oder Facharzt tätig werden. Den ersten neun Studenten hat Gesundheitsstaatssekretärin Melanie Huml im Ministerium offiziell die Förderbescheide überreicht. (sto)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »