Ärzte Zeitung, 16.09.2013

PLATOW-Empfehlung

Munich Re hebt sich ab

Die Aktionäre der Munich Re konnten sich über ein Statement von Vorstandsmitglied Torsten Jeworrek freuen. So erwartet er für den Rückversicherungsbereich im kommenden Jahr bei den Neuverhandlungen stabile Preise.

Insgesamt sei der Konzern für die anstehenden Verhandlungen gut positioniert. Damit kann sich der globale Branchenprimus dem allgemeinen Marktgeschehen, das von Überkapazitäten in diesem Segment geprägt ist, positiv abheben.

An der Frankfurter Börse reagierte das Papier zunächst mit einer kleinen Erleichterungsrallye. Der Titel legte bei weit überdurchschnittlichem Handelsvolumen um gut drei Prozent zu. Aus technischer Sicht bestehen somit gute Chancen, dass der seit Ende April anhaltende Abwärtstrend überwunden wird.

In den kommenden Wochen dürfte die Stimmung bei dem Dax-Wert freundlich bleiben. Nach den jüngsten Aussagen wird eine leichte Anhebung bei den Analystenschätzungen zum Gewinn je Aktie erwartet.

Bei einem 2014er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von acht und einer Dividendenrendite von gut fünf Prozent können Aktionäre nicht viel falsch machen. Neuanleger sollten bis 142,50 Euro einsteigen und einen Stopp 117 Euro setzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »