Ärzte Zeitung, 05.05.2014

Prokon

Anleger könnten bis zu 60 Prozent erhalten

HAMBURG. Anleger des insolventen Windenergie-Anbieters Prokon können 30 bis 60 Prozent ihres eingesetzten Kapitals retten.

Genauer lasse sich die Höhe der Insolvenzquote wegen der schwierigen Bewertbarkeit vieler Vermögensgegenstände nicht vorhersagen, teilte Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin am Freitag mit.

Rund 74.000 Anleger haben 1,4 Milliarden Euro in Prokon-Genussrechte investiert. Die Anleger sollen sich laut Penzlin bis Mitte Juli gedulden, um ihre Ansprüche anzumelden. Dann würden individuelle Formulare versandt.

Die Inhaber der Genussrechte werden ebenso behandelt wie andere Gläubiger; die Nachrangigkeit der Forderungen in den Genussrechtsbedingungen wurde vom Amtsgericht aufgehoben. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10322)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »