Ärzte Zeitung, 25.06.2014

Kfz-Steuer

Datenfehler verursacht höhere Steuer

NEU-ISENBURG. Kfz-Halter sollten unbedingt die Höhe ihrer Kraftfahrzeugsteuer überprüfen. Das rät der Bund der Steuerzahler Deutschland (BdSt).

Denn im ersten Halbjahr 2014 ist laut BdSt die Zuständigkeit für die Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer auf den Zoll übergegangen. Dabei sei es zu zahlreichen Problemen gekommen. Unter anderem sei vielen Bürgern eine zu hohe Kfz-Steuer vom Konto abgebucht worden.

"Diese Steuerzahler müssen nun die Steuer über einen Einspruch korrigieren lassen", so der BdSt. Wie viele Steuerzahler durch den Zuständigkeitswechsel belastet wurden, habe das Bundesfinanzministerium auf Anfrage des BdSt allerdings nicht mitgeteilt. Ursache für die Panne seien wohl fehlerhafte bzw. unvollständige Datensätze, heißt es. (eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10149)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »