Ärzte Zeitung, 25.06.2014

Kfz-Steuer

Datenfehler verursacht höhere Steuer

NEU-ISENBURG. Kfz-Halter sollten unbedingt die Höhe ihrer Kraftfahrzeugsteuer überprüfen. Das rät der Bund der Steuerzahler Deutschland (BdSt).

Denn im ersten Halbjahr 2014 ist laut BdSt die Zuständigkeit für die Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer auf den Zoll übergegangen. Dabei sei es zu zahlreichen Problemen gekommen. Unter anderem sei vielen Bürgern eine zu hohe Kfz-Steuer vom Konto abgebucht worden.

"Diese Steuerzahler müssen nun die Steuer über einen Einspruch korrigieren lassen", so der BdSt. Wie viele Steuerzahler durch den Zuständigkeitswechsel belastet wurden, habe das Bundesfinanzministerium auf Anfrage des BdSt allerdings nicht mitgeteilt. Ursache für die Panne seien wohl fehlerhafte bzw. unvollständige Datensätze, heißt es. (eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10241)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »