Ärzte Zeitung App, 09.09.2014

Deutschland

Arbeitskosten steigen langsamer als in EU

WIESBADEN. Die Kosten für eine Arbeitsstunde sind in Deutschland zuletzt langsamer gewachsen als im Durchschnitt in der Europäischen Union. Für das erste Quartal dieses Jahres betrug die Steigerung im Vergleich zum Vorjahresquartal hierzulande 0,5 Prozent.

Sowohl in der gesamten Europäischen Union (26 von 28 Mitgliedsstaaten) als auch in deren zweitgrößten Volkswirtschaft Frankreich wurden mit jeweils plus 1,2 Prozent deutlich stärkere Zuwächse registriert, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte.

Im zweiten Quartal, für das noch keine europäischen Vergleichszahlen vorliegen, lag die jahresbezogene Steigerung in Deutschland mit 1,7 Prozent dagegendeutlich höher. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »