Ärzte Zeitung, 10.09.2014

Solidaritätszuschlag

Bund und Länder loten Soli-Ende aus

BERLIN. Bund und Länder loten die Abschaffung des Solidaritätszuschlags ab 2019 aus - voraussichtlich aber, ohne Bürger und Wirtschaft um Milliarden zu entlasten.

Denn die Einnahmeausfälle durch einen Wegfall des "Soli" könnten durch Aufschläge bei Gemeinschaftssteuern ausgeglichen werden. Entsprechende "erste Überlegungen" im Rahmen der ab 2019 geplanten Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen wurden am Dienstag von Verhandlungsteilnehmern bestätigt.

Diskutiert würden Aufschläge auf die Einkommen-, Körperschaft- und die Kapitalertragsteuer. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »