Ärzte Zeitung, 19.12.2014

Ab 2016

Entlastung bei Kfz-Steuer in trockenen Tüchern

BERLIN. Entlastung bei der Kfz-Steuer verspricht das Bundesministerium der Finanzen (BMF). Allerdings profitieren Ärzte als Praxisinhaber oder Privatperson davon erst ab 2016.

Die Entlastung ist nämlich an die für 2016 geplante Pkw-Maut gekoppelt, die das Bundeskabinett noch am Mittwoch durchgewunken hat. "Fahrzeughalter, die künftig die Infrastrukturabgabe für Bundesfernstraßen zahlen, werden in gleicher Höhe von der Kraftfahrzeugsteuer entlastet", berichtet das BMF.

Mit dem Regierungsentwurf des Zweiten Verkehrssteueränderungsgesetzes, den das Kabinett beschlossen hat, solle nämlich eine Steuerermäßigung eingeführt werden, die eine Doppelbelastung vermeidet, stellt das Ministerium klar. (reh)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10239)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »