Ärzte Zeitung, 05.03.2015

Wettbewerb

apoBank sucht Studenten mit guten Ideen

DÜSSELDORF. Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat einen bundesweiten Ideenwettbewerb für Studierende der akademischen Heilberufe gestartet.

Vom 2. März bis zum 30. April 2015 können die Studierenden auf der Website www.jetzt-freiheit-gewinnen.de Ideen hochladen, die das Studentenleben einfacher machen. Für die beste Idee gibt es einen VW "up!" zu gewinnen.

"Bei dem Ideenwettbewerb ist die Kreativität der Studierenden gefragt.

Ob Anregungen rund um die Themen Finanzen, Mobilität, Kommunikation oder Studium und Freizeit - wir sind gespannt, was uns in den nächsten Wochen erwartet", so Wolfgang Hippe, Referent Zielgruppenmanagement der apoBank.

Die beste Idee soll auch in das Leistungs-Portfolio der apoBank aufgenommen werden, kündigt Hippe an.

Nicht nur die Jury-Mitglieder sondern auch Website-Besucher können die eingeriechten Ideen bewerten. Via Facebook, Twitter und E-Mail könnten die Studierenden ihre Ideen verbreiten und Freunde und Kommilitonen zum Abstimmen auffordern, heißt es.

Zusätzlich zum Hauptpreis werde für die Idee mit der höchsten Besucher-Zustimmung ein MacBook Air ausgelobt.

Die Gewinner des Ideenwettbewerbs sollen am 1. Juni auf der Website www.jetzt-freiheit-gewinnen.de und auf www.apobank.de bekannt gegeben werden. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »