Ärzte Zeitung, 17.08.2015

Finanz- und Vermögensberater

MLP legt im ersten Halbjahr weiter zu

WIESLOCH. Der auf Ärzte und andere Akademiker spezialisierte Finanz- und Vermögensberater MLP hat im ersten Halbjahr nach eigenen Angaben die positive Tendenz des vergangenen Geschäftsjahrs fortführen können.

Die Gesamterlöse legten demnach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9 Prozent auf 246,5 Millionen Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 80 Prozent auf 8,1 Millionen Euro zu. Bei der Privaten Krankenversicherung seien die Erlöse um 5 Prozent auf 22,2 Millionen Euro gestiegen.

Schwierig bleibe das Marktumfeld in der Altersvorsorge. Ursache ist laut MLP die anhaltende Diskussion über Lebensversicherer und die daraus resultierende Zurückhaltung der Kunden mit Neuabschlüssen. (maw)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10249)
Unternehmen (10661)
Organisationen
MLP (216)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »