Ärzte Zeitung, 20.10.2015

Krankenhäuser

Uniklinik Dresden verbessert Umweltbilanz

DRESDEN. Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hat den Ressourcenverbrauch 2014 trotz steigender Patientenzahlen gesenkt. Das geht aus dem Umweltbericht der Klinik hervor. Jährlich werden an dem Klinikum rund 330.000 Menschen behandelt. Deutlich gesunken sei etwa der Papierverbrauch.

20,7 Millionen Blätter wurden 2014 benötigt, sieben Prozent weniger als im Jahr zuvor. Außerdem wird öfter Recyclingpapier verwendet, mittlerweile beträgt dessen Anteil am gesamten Papierverbrauch laut Umweltbericht deutlich mehr als ein Drittel. - In wenigen Bereichen musste die Klinik eine Verschlechterung des Verbrauchs hinnehmen, etwa beim Abfall oder beim Stromverbrauch. (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »