Ärzte Zeitung, 10.05.2016

Schlaganfall

Fast jeder Dritte würde finanziell vorsorgen

KÖLN. Rund 30 Prozent der Deutschen würden sich gegen die finanziellen Risiken eines Schlaganfalls zusätzlich absichern. Das zeigt eine aktuelle online-repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Toluna im Auftrag des Versicherers Canada Life Deutschland.

Insgesamt wurden über 1000 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt. Laut einer Mitteilung des Versicherers verzeichnet die Deutsche Schlaganfall Hilfe pro Jahr etwa 270.000 Schlaganfälle. "Auch unsere Zahlen zeigen, dass das Schlaganfall-Risiko vergleichsweise hoch ist", erklärt Markus Drews, Deutschlandchef von Canada Life. "Die Krankheit liegt auf Platz drei bei unseren Versicherungsfällen." (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »