Ärzte Zeitung, 11.05.2016

Unter der Lupe

Finanzaufsicht will Kreditzinsen prüfen

FRANKFURT/MAIN. Die deutsche Finanzaufsicht Bafin will die Zinsen für Verbraucherkredite genauer unter die Lupe nehmen.

Mit einer Umfrage wollen die Aufseher herausfinden, ob Banken und Sparkassen systematisch Kunden benachteiligten, indem sie bei Verbraucherkrediten Zinsänderungen mit "ungerechtfertigter Verzögerung" weitergeben, wie die Chefin der Wertpapieraufsicht bei der Bafin, Elisabeth Roegele am Dienstag in Frankfurt sagte.

Verbraucherschützer hatten in der Vergangenheit mehrfach kritisiert, Geldhäuser würden Zinssenkungen bei Sparprodukten vergleichsweise schnell weiterreichen, sich bei der Anpassung der Kreditzinsen aber mehr Zeit lassen.

"Wir wollen ein angemessenes Schutzniveau für alle Verbraucher - egal, in welchem Finanzsektor sie unterwegs sind", sagte Roegele mit Blick auf den kollektiven Verbraucherschutz als neue Aufgabe der Bafin. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10398)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »