Ärzte Zeitung, 30.06.2016

Kreditzinsen

Bafin schaut Banken auf die Finger

FRANKFURT/MAIN. Die Finanzaufsicht Bafin untersucht, ob Finanzinstitute Zinsänderungen rechtzeitig an ihre Kunden weitergereicht haben. Entsprechendes sagte ein Bafin-Sprecher. Dazu verschickte die Aufsicht Fragebögen an Institute aus allen Bankengruppen.

Demnach wollen die Finanzaufseher von privaten Banken, Volksbanken und Sparkassen unter anderem wissen, wie sie intern überwachen, ob Änderungen der Referenzzinsen bei variabel verzinsten Darlehen rechtzeitig weitergegeben werden.

Dazu zählen Dispozinsen, einige Immobiliendarlehen, Autofinanzierungen sowie Existenzgründungsdarlehen. Laut Bafin sollen die Antworten bis Ende August eingehen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10151)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »