Ärzte Zeitung, 30.01.2012

Fortbildung: Umsatzfaktor MFA

KÖLN (ger). In vielen Praxen arbeiten Medizinische Fachangestellte vor allem als Zuarbeiter für die Ärzte. Doch gibt es für Praxen durchaus Möglichkeiten, die Kompetenzen der Mitarbeiter zu erweitern und sie dann für Tätigkeiten einzusetzen, die direkte Umsatzrelevanz haben.

Das Beratungsunternehmen HCC Better Care beginnt im März mit einer Fortbildungsreihe unter dem Titel "Assistent/in für Versorgung und Prävention".

Mit der Fortbildung, die jeweils für eine Woche angesetzt ist, sollen die MFA vor allem befähigt werden, die Steuerung von chronisch kranken Patienten zu unterstützen (Behandlungsplan) sowie die Vermittlung von zusätzlichen Präventionsleistungen zu übernehmen.

Beide Tätigkeiten können dazu beitragen, den Praxisumsatz zu stabilisieren und zugleich die Patientenversorgung zu verbessern.

Die erste Fortbildung ist vom 19. bis 23. März 2012 in Oberhausen angesetzt. Die Veranstaltung ist förderfähig.

Anmeldung: www.hcc-bettercare.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »