Ärzte Zeitung App, 13.08.2014

Marburger Bund

Neues Bewertungsportal für Klinikärzte

Der Marburger Bund hat ein neues Online-Portal freigeschaltet. Dort können Klinikärzte ihren Arbeitgeber bewerten.

BERLIN. Der Marburger Bund (MB) hat ein neues Online-Bewertungsportal eingerichtet. Unter www.mbz-bewertungsportal.de können Klinikärzte ihre Erfahrungen mit ihrem Arbeitgeber weitergeben. So erhalten Ärzte, die sich für eine Klinik als neuen potenziellen Arbeitgeber interessieren, wertvolle Informationen und einen ersten Eindruck über das betreffende Haus.

Nach Angaben des Marburger Bundes ist das neue Portal das erste Webangebot, das allen Ärzten - vom PJler bis zum Chefarzt - die Möglichkeit zur Bewertung bietet.

Bei vorgegebenen Themen wie etwa Arbeitsklima, Work-Life-Balance, Weiterbildungsmöglichkeiten, Einkommen und Zusammenarbeit können die Ärzte ihre Zufriedenheit ausdrücken, indem sie entscheiden, wie viele Sterne sie vergeben. Persönliche Eindrücke und Erfahrungen können in einem Erfahrungsbericht niedergeschrieben werden. Dafür steht ein Kommentarfeld zur Verfügung.

Bewertete Kliniken erhalten laut Marburger Bund die Möglichkeit, Stellung zu den einzelnen Bewertungen zu nehmen. Nutzer erhielten dadurch ein breites Meinungsbild über ihren zukünftigen Arbeitsplatz, betont die Ärztegewerkschaft.

Das neue Onlineangebot der Marburger Bund Zeitung (MBZ) wurde in Zusammenarbeit mit dem Stellenportal www.kliniken.de erstellt. (ths)

[15.08.2014, 20:46:39]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
Klaus-Dieter Thill , sind Sie "Arbeitgeber" (Verwaltung)?
[13.08.2014, 14:55:21]
Klaus-Dieter Thill 
Ein guter Ansatz, aber...
...die später nachzulesenden Bewertungen verlieren doch sehr an Bedeutung und Aussagekraft, wenn es jedermann ohne Prüfung seines (wirklichen) Status möglich ist, eine Beurteilung einzutragen. Der Hinweis auf die Entfernung diffamierender Beiträge suggeriert eine Kontrolle, die aber in der Realität nur Extremfälle ausfiltern kann. In Anbetracht der Folgen, die negative Kritiken für Kliniken haben können, ist das gegenwärtige Zugangs-Konzept recht leichtfertig. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »