Ärzte Zeitung online, 25.06.2015

Wearables

Die Hälfte der Digital Natives ist dabei

MÜNCHEN. Das Interesse an mobiler Health-Software gehört aktuell zu den beliebtesten Themen der Marktforscher. Auch das Münchener Unternehmen Kantar Health hat dazu jetzt eine Studie vorgelegt. Deren Fokus liegt auf der Generation der sogenannten "Millennials". Teilgenommen hatten 568 Bundesbürger im Alter von 18-34 Jahren.

Demnach nutzen 46 Prozent der Millennials tragbare Messgeräte ("Wearables"), um ihre Gesundheit und Fitness zu tracken. Zehn Prozent nutzen solche Geräte, um einen chronischen Krankheitszustand zu überwachen, etwa bei Diabetes oder Bluthochdruck. Doch selbst die Digital Natives haben Vorbehalte: 51 Prozent der Befragten sehen Risiken bezüglich des Datenschutzes. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »