Ärzte Zeitung, 07.08.2015

IQWiG

Patienteninfos für die Arzt-Auskunft

HAMBURG.Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) kooperiert seit Kurzem mit dem Webportal www.arzt-auskunft.de der Stiftung Gesundheit. Auf dem Portal sollen Patienten nun über 100 evidenzbasierte Texte des IQWiG zu verschiedenen Gesundheits- und Krankheitsthemen einsehen können.

"Durch die Kooperation mit der Stiftung Gesundheit erreichen wir dabei eine noch größere Zahl von Menschen", erklärt Dr. Klaus Koch, Ressortleiter Gesundheitsinformation im IQWiG.

"Die fundierten, verständlichen Texte liefern Patienten Informationen zu Krankheiten, Untersuchungen sowie Vor- und Nachteilen verschiedener Behandlungsmethoden." Ziel sei es, Patienten bei gesundheitlichen Entscheidungen zu unterstützen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »