Ärzte Zeitung, 07.03.2016

Cloud-Dienste

Microsoft mit Schutz "Made in Germany"

BERLIN / MÜNCHEN. Terminkalender sichten, Adressbuch führen und Dokumente speichern: Viele Ärzte nutzen bereits Cloud-Dienste im Internet, um sich zu organisieren. Microsoft arbeitet bei seinem Cloud-Angebot "Made in Germany" jetzt mit der Bundesdruckerei als weiterem Partner zusammen. Der sichere Transport der Daten zwischen Kunden und Servern soll künftig mit Hilfe der Zertifizierungsstelle D-Trust der Bundesdruckerei erfolgen, um einen sicheren und verschlüsselten Datenverkehr zu gewährleisten, teilte Microsoft am Freitag mit. Microsoft selbst habe keinerlei Zugriff auf die Daten. Das Angebot richte sich vor allem an Organisationen im Gesundheitswesen, dem öffentlichen Sektor und der Finanzbranche, die es mit besonders sensiblen Daten zu tun hätten. (dpa/mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »