Ärzte Zeitung, 17.08.2016

Hessen

Auszeichnung für engagierte Landarztpraxis

MARBURG.Landarzt sein ist keinesfalls langweilig: Weil die Hausarztpraxis Gleen-Felda das an ihren Standorten Kirtorf und Nieder-Gemünden lebhaft zeigt, wurde sie nun mit dem "Blauen Band der Lehre" ausgezeichnet. Dieses vergibt der Lehrstuhl Allgemeinmedizin der Philipps Universität Marburg jedes Jahr an Praxen, die besondere Leistungen in der studentischen Lehre erbracht haben.

Etwa 100 Hausarztpraxen der Region sind aktuell als Lehrpraxen für die Uni tätig; hier können Studenten das im fünften Jahr obligatorische Praktikum absolvieren. Im Anschluss geben die Studenten eine Bewertung – etwa zu Wissensvermittlung oder persönlichem Kompetenzzuwachs – ab. Die Vogelsberger Gemeinschaftspraxis Gleen-Felda hat dabei als beste Landarztpraxis abgeschnitten.

Dabei wurde in der Vergangenheit gezielt um Praxen im Vogelsbergkreis geworben, um die hausärztliche Versorgung in der ländlichen Region langfristig zu sichern. In den Landarztpraxen sollen Studenten deren Alltag und die Vorzüge des Landlebens kennenlernen.

Der Landkreis fördert das finanziell, etwa durch die Übernahme von Übernachtungs- oder Fahrtkosten. (jk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung