Ärzte Zeitung, 28.09.2016

Frankfurt

Professor und YouTube-Star als Gastdozent

FRANKFURT/MAIN. Mit einer ungewöhnlichen Vorlesung soll in Frankfurt auf das Problem der Polypharmazie hingewiesen werden: James McCormack, YouTube-Star und Professor für Pharmazie an der Universität British Columbia in Kanada, wird im Hörsaal der Uni Frankfurt über "Choosing Wisely" sprechen.

Die Vorlesung wird laut Ankündigung dabei "in der für ihn bekannten und virtuosen Art" gehalten. So hat McCormack für die Online-Videoplattform unter anderem aus dem Hit "Happy" von Pharrell Williams den "Choosing Wisely Song" kreiert.

Als fünfter Redner beschließt McCormack die Ringvorlesung "Was hilft heilen?". Mit dieser ermöglicht das Institut für Allgemeinmedizin Medizinstudenten außergewöhnliche Perspektiven auf Gesundheit und Heilung, die im Studium für gewöhnlich nicht aufgegriffen werden. Zum Abschluss will er praktische Werkzeuge vorstellen, die Polypharmazie entgegenwirken können. (jk)

Die Vorlesung in englischer Sprache findet statt am 5. Oktober (Mittwoch), 18 bis 20 Uhr. Weitere Informationen sowie Hinweise auf die YouTube-Videos zum Thema unter http://tinyurl.com/j6et53v.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung