Ärzte Zeitung, 08.05.2008

Vivantes-Kliniken in Berlin sind jetzt rauchfrei

BERLIN (ami). Die neun Vivantes-Akutkliniken in Berlin sind seit April rauchfrei. Der größte kommunale Klinikkonzern Deutschlands ist das achte Berliner Krankenhausunternehmen, das als rauchfreies Krankenhaus zertifiziert wurde. Seit Anfang April gibt es an jedem Standort nur noch ein bis zwei gekennzeichnete Raucherinseln im Außenbereich.

Das Rauchen in Gebäuden, Eingängen und auf freiem Gelände ist untersagt. Das Institut für betrieblichen Gesundheitsschutz von Vivantes stellt Moderatoren zur individuellen Beratung beim Rauchstopp zur Verfügung. Mitarbeitern zahlt Vivantes zudem einen Zuschuss zum Tabakentwöhnungskurs.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »