Ärzte Zeitung, 25.06.2008

Medica-Klinik in Leipzig mit neuem Haupteigner

LEIPZIG (tra). Johann Wagnermeyer ist der neue Hauptgesellschafter der Medica-Klinik für ambulante Rehabilitation und Sportmedizin Leipzig. Der neue Eigner erwarb 75 Prozent der Anteile am Unternehmen. Die übrigen 25 Prozent hält die Firma selbst.

Hauptgesellschafter Wagnermeyer ist zugleich auch Vorstand des Leipziger Gesundheitsdienstleisters Meam AG. Er möchte "die Position der Medica-Klinik unter den Top 3 der ambulanten Reha-Einrichtungen in Deutschland... festigen und ausbauen".

Dr. René Toussaint, Chefarzt und Leiter der Fachbereiche Orthopädie und Sportmedizin, hat bei Medica kürzlich die Position des ärztlichen Geschäftsführers angetreten. Er gab eine Garantie für den Erhalt der derzeit 125 Arbeitplätze an der Klinik.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11151)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »