Ärzte Zeitung, 16.07.2008

Bergmann-Klinik mit neuem Perinatalzentrum

POTSDAM (ami). Das Ernst-von- Bergmann-Klinikum in Potsdam hat seine Modernisierungs- und Ausbau-Maßnahmen vorerst abgeschlossen. Jetzt wurde das neue Perinatalzentrum eingeweiht.

Auf fünf Etagen mit insgesamt 4900 Quadratmetern sind in dem Neubau die Kliniken für Kinder und Jugendliche und für Gynäkologie und Geburtshilfe mit Kreißsaal und Wöchnerinnenstation untergebracht. Im November 2007 wurde bereits ein Neubau für das neue Funktions- und OP-Zentrum eröffnet. Beide Neubauten zusammen hat das Land nach eigenen Angaben mit knapp 73 Millionen Euro gefördert.

Insgesamt wurden Bau-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen des Bergmann-Klinikums seit 1992 mit mehr als 170 Millionen Euro unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »