Ärzte Zeitung, 25.08.2008

Kliniken zu 80 Prozent ausgelastet

POTSDAM (ami). Die 50 Krankenhausbetriebe mit 61 Standorten in Brandenburg waren im vergangenen Jahr zu 80 Prozent ausgelastet. 16 Prozent der märkischen Patienten ließen sich stationär in Nachbarländern, vor allem in Berlin behandeln.

Das geht aus dem aktuellen Krankenhausbericht hervor, den das Brandenburger Gesundheitsministerium nun vorgelegt hat. Mit rund 21 400 Vollzeitstellen ist der Krankenhaussektor einer der größten Arbeitgeber in Brandenburg.

Die Träger der Kliniken sind zu 38 Prozent öffentlich und zu 32 Prozent privat. 30 Prozent der märkischen Krankenhäuser werden von Wohlfahrtsverbänden oder Kirchen betrieben. Dabei sind jedoch mehr als die Hälfte der knapp 15 500 stationären Betten in öffentlichen Häusern aufgestellt.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11261)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »