Ärzte Zeitung, 14.11.2008

Insel Fehmarn erhält ein neues Krankenhaus

FEHMARN (di). Auf der Insel Fehmarn entsteht ein neues Krankenhaus, das voraussichtlich im Jahr 2010 eröffnet wird.

Die Mittel in Höhe von 6,3 Millionen Euro sind bewilligt. Die Beteiligtenrunde zur Krankenhausplanung in Schleswig-Holstein hat für den Neubau grünes Licht gegeben, nachdem der Träger Sana Kliniken Ostholstein ein mit den niedergelassenen Ärzten, dem Kreis Ostholstein und den Rettungsdiensten abgestimmtes Konzept für den Betrieb des Hauses vorgelegt hatte.

Die Inselklinik war wie berichtet kurzfristig geschlossen worden, nachdem sich bei Umbauarbeiten am OP die Qualität der Betondecken als unzureichend herausgestellt hatte. Die medizinische Versorgung erfolgt seitdem durch eine enge Abstimmung zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten auf der Insel. Die Landesregierung hält eine stationäre Versorgung auf Fehmarn insbesondere wegen des hohen Urlauberandrangs im Sommer für unverzichtbar. Die Kapazität von 30 Betten soll nicht verändert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »