Ärzte Zeitung, 10.12.2008

Entlassung wegen Streit im OP war rechtens

HANNOVER (cben). Dr. Ulrich Hofmann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie und seit 1987 Kinderchirurg am Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover, ist von der Klinikleitung zu Recht entlassen worden.

Das hat jetzt das Arbeitsgericht Hannover entschieden. Die fristlose Kündigung sei jedoch nicht gerechtfertigt. Der Chefarzt war im Sommer entlassen worden (wir berichteten), weil er im Zorn einem Kollegen während einer Op so sehr auf die Schulter geschlagen haben soll, dass dem Operierenden die Nadelzange aus der Hand gefallen sei. Hofmanns Vertrag endet im Frühjahr 2009.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »