Ärzte Zeitung, 16.04.2009

Arzneimitteltherapie soll sicherer werden

BERLIN (hom). Gemeinsam wollen die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV) und der Berliner Softwarehersteller ID die Arzneimitteltherapie sicherer machen.

Der Schwerpunkt liege dabei auf der strukturierten Erfassung und Prüfung der Medikation unter Einbeziehung aller verfügbaren Angaben zum Patienten. Die DRV Bund betreibt derzeit bundesweit 22 Rehabiliations-Zentren.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11167)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »