Ärzte Zeitung, 28.07.2009

Mediziner aus Österreich sind weiter heiß begehrt

SCHWERIN (di). Krankenhäuser aus Mecklenburg-Vorpommern haben zum vierten Mal bei einer Job-Börse an österreichischen Universitätsstandorten für einen Klinikarbeitsplatz im Nordosten Deutschlands geworben. In den beiden vergangenen Jahren waren daraufhin jeweils zwischen zehn und 15 Ärzte aus der Alpenrepublik an die deutsche Ostseeküste gekommen, um dort an einem Krankenhaus zu arbeiten.

Nach Auskunft der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (KGMV) werden in Österreich bedeutend mehr Mediziner an den drei Universitäten Innsbruck, Graz und Wien ausgebildet, als freie Stellen vorhanden sind. Die KGMV-Geschäftsführung hofft, die Zahl der angeworbenen Mediziner aus den Vorjahren zu übertreffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »