Ärzte Zeitung, 08.09.2009

Arcadia Berlin Stiftung kauft Charité-Grundstück

BERLIN (ami). Der Liegenschaftsfonds Berlin hat das teuerste Grundstück aus dem Bestand der Charité Universitätskliniken verkauft. Neuer Eigentümer des denkmalgeschützten Robert-Koch-Forums in der Berliner Dorotheenstraße ist die Arcadia Berlin Stiftung GmbH, eine Schwesterstiftung des gemeinnützigen Arcadia Fund in London. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Einer Vereinbarung zwischen Uniklinik und Senat gemäß soll er aber der Charité zugute kommen. Die Uniklinik kann das Gebäude zudem noch bis 2012 mietfrei nutzen. Danach will die Arcadia Berlin Stiftung das Robert-Koch Forum ebenfalls für akademische Zwecke zur Verfügung stellen. Die Rede ist von eine Privat-Universität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »