Ärzte Zeitung, 07.10.2009

Klinikchefs: Budgets sind Willkür!

SELLIN (di). Die Krankenhausdirektoren in Mecklenburg-Vorpommern fordern ein Ende der Budgetierung. Sie sehen sich als "Innovationsfaktor ersten Ranges". Die Bundespolitik forderten die Chefs aus rund 100 Akut- und Rehakliniken im Nordosten auf, ihre Gestaltungsspielräume nicht weiter zu beschneiden. Die Budgetdeckelung halten die Klinikdirektoren für "willkürlich und ungerecht".

Zugleich verwiesen sie auf ihrer Tagung in Sellin auf Rügen auf ihre eigene Leistungsfähigkeit. Diese sehen sie etwa durch niedrige Preise und verbesserte Kooperationen unter Beweis gestellt. So sei die Vernetzung mit niedergelassenen Ärzten und Pflegeeinrichtungen weiterentwickelt worden, hieß es. Längst erbrächten Kliniken ihre Leistungen auch "ambulant allein und gemeinsam mit Kooperationspartnern in verschiedenen Leistungsbereichen".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »