Ärzte Zeitung, 07.10.2009

Klinikchefs: Budgets sind Willkür!

SELLIN (di). Die Krankenhausdirektoren in Mecklenburg-Vorpommern fordern ein Ende der Budgetierung. Sie sehen sich als "Innovationsfaktor ersten Ranges". Die Bundespolitik forderten die Chefs aus rund 100 Akut- und Rehakliniken im Nordosten auf, ihre Gestaltungsspielräume nicht weiter zu beschneiden. Die Budgetdeckelung halten die Klinikdirektoren für "willkürlich und ungerecht".

Zugleich verwiesen sie auf ihrer Tagung in Sellin auf Rügen auf ihre eigene Leistungsfähigkeit. Diese sehen sie etwa durch niedrige Preise und verbesserte Kooperationen unter Beweis gestellt. So sei die Vernetzung mit niedergelassenen Ärzten und Pflegeeinrichtungen weiterentwickelt worden, hieß es. Längst erbrächten Kliniken ihre Leistungen auch "ambulant allein und gemeinsam mit Kooperationspartnern in verschiedenen Leistungsbereichen".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »