Ärzte Zeitung, 30.04.2010

Jede zweite geprüfte Klinikrechnung zu hoch

ESSEN (reh). Durch die Presse kursiert derzeit die Meldung, dass viele Krankenhausrechnungen in Deutschland zu hoch sind. Was stimmt: 40 bis 50 Prozent der vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) in 2009 geprüften Klinikrechnungen übersteigen das normale Maß, das bestätigte der MDK der "Ärzte Zeitung" auf Anfrage. 

Allerdings seien nur zehn Prozent von insgesamt rund 17,5 Millionen Abrechnungen geprüft worden. Wenn man die Zahl der auffälligen Abrechnungen dem gegenüberstelle, ergebe die Hochrechnung nur etwa fünf Prozent auffällige Rechnungen. Der Schaden, der den Krankenkassen dadurch entstanden sei, liege bei etwa einer Milliarde Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »