Ärzte Zeitung, 02.11.2010

iSOFT und Saatmann wollen kooperieren

MANNHEIM (ava). Die Software-Unternehmen iSOFT und Saatmann wollen künftig verstärkt zusammenarbeiten. Gegenstand der Kooperation ist die Qualitätssicherung im Klinikbetrieb. Durch die Integration von QS-Filter, QS-Dokumentation und Indikatorauswertung in das iSOFT KIS ClinicCentre soll ein nahtloser Workflow entstehen.

Auch Spezialbereiche, wie der Qualitätsbericht nach Paragraf  137 SGB V können sofort umfassend abgedeckt werden. Zudem ist ein Ausbau der Kooperation in die Bereiche Kreissaaldokumentation, Datenfluss zur Briefschreibung sowie das QI-Grouping am Fall geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »