Ärzte Zeitung, 15.02.2011

Endo-Klinik in Hamburg profitiert von Gastärzten

HAMBURG (di). Die Hamburger Endo-Klinik hat im vergangenen Jahr 6600 Patienten behandelt. Wichtigstes Standbein in Europas größter Spezialklinik für Knochen-, Gelenk- und Wirbelsäulenchirurgie waren die Operationen am Hüftgelenk (3058 Eingriffe) und am Kniegelenk (1938).

Nach Klinikangaben sind die Patientenzahlen aus Deutschland, Russland und den arabischen Ländern gestiegen. Zum internationalen Ruf tragen über 350 Gastärzte aus aller Welt, die jährlich in der Klinik hospitieren, bei. Den Patientenzuspruch führt die Klinik auch auf den Hotelkomfort im Neubau neben der Reeperbahn zurück.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »