Ärzte Zeitung, 25.05.2011

Umkleidezeiten: BAG fällt keine Entscheidung

ERFURT (mwo). Die Grundsatzentscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurt zu Umkleide- und Desinfektionszeiten ist ausgeblieben. Aus formalen Gründen konnte das BAG die am 18. Mai verhandelte Streitfrage nicht klären.

Ein Krankenpfleger meinte, dass die Zeit, die er zum An- und Ausziehen der Arbeitskleidung sowie zur Desinfektion benötigt, dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) zufolge als Arbeitszeit gilt.

Das BAG wies seine Klage nun ab - aber allein wegen Form- und Prozessfehlern. Inhaltlich prüfte das BAG die Streitfrage nicht.

Az.: 5 AZR 181/10

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »