Ärzte Zeitung, 03.06.2011

Kliniken gründen Orthopädie-Zentrum in Norddeutschland

WEDEL (di). Zwei Klinikträger kooperieren bei der Gründung des Norddeutschen Orthopädie-Zentrums (NOZ) in Wedel.

Die Regio Kliniken bauen ihr bisheriges Krankenhaus in Wedel in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Bad Bramstedt zum Zentrum für die Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen aus.

Schwerpunkt des NOZ ist die Endoprothetik, außerdem gibt es eine Unfallchirurgie und ein Wirbelsäulenzentrum. Danach soll die manuelle Medizin integriert werden. Die Regio Kliniken, die neben Wedel Standorte in Elmshorn und Pinneberg unterhalten, reagieren damit auf die fortschreitende Spezialisierung.

Die medizinische Leitung des NOZ übernimmt Professor Wolfgang Rüther, leitender Oberarzt in Bad Bramstedt und Ordinarius für Orthopädie am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »