Ärzte Zeitung, 03.06.2011

Kliniken gründen Orthopädie-Zentrum in Norddeutschland

WEDEL (di). Zwei Klinikträger kooperieren bei der Gründung des Norddeutschen Orthopädie-Zentrums (NOZ) in Wedel.

Die Regio Kliniken bauen ihr bisheriges Krankenhaus in Wedel in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Bad Bramstedt zum Zentrum für die Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen aus.

Schwerpunkt des NOZ ist die Endoprothetik, außerdem gibt es eine Unfallchirurgie und ein Wirbelsäulenzentrum. Danach soll die manuelle Medizin integriert werden. Die Regio Kliniken, die neben Wedel Standorte in Elmshorn und Pinneberg unterhalten, reagieren damit auf die fortschreitende Spezialisierung.

Die medizinische Leitung des NOZ übernimmt Professor Wolfgang Rüther, leitender Oberarzt in Bad Bramstedt und Ordinarius für Orthopädie am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »