Ärzte Zeitung, 03.06.2011

Kliniken gründen Orthopädie-Zentrum in Norddeutschland

WEDEL (di). Zwei Klinikträger kooperieren bei der Gründung des Norddeutschen Orthopädie-Zentrums (NOZ) in Wedel.

Die Regio Kliniken bauen ihr bisheriges Krankenhaus in Wedel in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Bad Bramstedt zum Zentrum für die Behandlung von Muskel- und Skeletterkrankungen aus.

Schwerpunkt des NOZ ist die Endoprothetik, außerdem gibt es eine Unfallchirurgie und ein Wirbelsäulenzentrum. Danach soll die manuelle Medizin integriert werden. Die Regio Kliniken, die neben Wedel Standorte in Elmshorn und Pinneberg unterhalten, reagieren damit auf die fortschreitende Spezialisierung.

Die medizinische Leitung des NOZ übernimmt Professor Wolfgang Rüther, leitender Oberarzt in Bad Bramstedt und Ordinarius für Orthopädie am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »