Ärzte Zeitung, 24.06.2011

Zweites Qualitätssiegel für gute Hygiene

KÖLN (iss). Im Münsterland und der Grafschaft Bentheim haben 40 Kliniken das zweite Qualitätssiegel des deutsch-niederländischen Qualitätsverbunds EurSafety-Health-net erhalten. Damit wird ihr Einsatz im Kampf gegen Krankenhausinfektionen gewürdigt.

Grundlage für die Vergabe des Siegels waren die Kontrolle der Einhaltung von MRSA-Schutzmaßnahmen, Daten zum Antibiotikagebrauch und eine regionale Übersicht zur Antibiotikaresistenz.

Die Kliniken haben zudem zahlreiche Fort- und Weiterbildungen zum Thema organisiert. Mit einem ersten Siegel 2008 hatte der Verbund die Hygienemaßnahmen zur MRSA-Prävention gewürdigt.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10858)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »