Ärzte Zeitung, 11.07.2011

Klinikum Braunschweig mit positivem Abschluss

BRAUNSCHWEIG (ava). Das Städtische Klinikum Braunschweig schließt das Jahr 2010 mit einem Jahresüberschuss von annähernd 2,1 Millionen Euro ab.

Erreicht wurde das Ergebnis nach Angaben des Klinikums vor allem durch Leistungssteigerungen im stationären und im ambulanten Bereich, die die Mehrbelastungen des Gesetzgebers in etwa kompensieren konnten.

Trotz des positiven Jahresabschlusses zeigt die Entwicklung, dass es wirtschaftlich enger wird. So lag das Klinikum Braunschweig im Jahr 2008 mit einem Überschuss von 4,5 Millionen Euro noch deutlicher als 2010 in der Gewinnzone.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11028)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »