Ärzte Zeitung, 23.08.2011

Tarifverhandlungen für Uniärzte gehen weiter

BERLIN (eb). Die Tarifverhandlungen für die Ärzte an den Universitätskliniken werden wieder aufgenommen. Das hat die Große Tarifkommission des Marburger Bundes entschieden.

Die Verhandlungen waren Ende Juli ergebnislos unterbrochen worden. Die Ärztegewerkschaft hatte der Tarifgemeinschaft der Länder damals vorgeworfen, nicht an einem Kompromiss interessiert zu sein.

Der Marburger Bund wirft den Unikliniken vor, dass diese die Mehrfachbelastung der Ärzte zwischen Krankenversorgung, Lehre und Forschung nicht anerkennen würden. Die Grundgehälter der Uni-Ärzte hinkten der Entwicklung in anderen Tarifbereichen hinterher.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11154)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »