Ärzte Zeitung, 23.08.2011

Tarifverhandlungen für Uniärzte gehen weiter

BERLIN (eb). Die Tarifverhandlungen für die Ärzte an den Universitätskliniken werden wieder aufgenommen. Das hat die Große Tarifkommission des Marburger Bundes entschieden.

Die Verhandlungen waren Ende Juli ergebnislos unterbrochen worden. Die Ärztegewerkschaft hatte der Tarifgemeinschaft der Länder damals vorgeworfen, nicht an einem Kompromiss interessiert zu sein.

Der Marburger Bund wirft den Unikliniken vor, dass diese die Mehrfachbelastung der Ärzte zwischen Krankenversorgung, Lehre und Forschung nicht anerkennen würden. Die Grundgehälter der Uni-Ärzte hinkten der Entwicklung in anderen Tarifbereichen hinterher.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10855)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »