Ärzte Zeitung, 18.09.2011

Herzoperation live nach China übertragen

IMMENSTADT (shl). Erstmals in Deutschland wurde eine Herzoperation live nach China übertragen.

Im süddeutschen Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten erhielten zwei Patienten, beide über 80 Jahre alt, eine neue Herzklappe über die Beinarterie.

Die Eingriffe verfolgten per Videokonferenz rund 50 Mediziner in der Tongji-Universität Shanghai. Der "perkutane Aortenklappenersatz" ist in China bisher erst zwei Mal in Peking durchgeführt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »