Ärzte Zeitung, 06.12.2011

Klinikabrechnungen in Thüringen moniert

ERFURT (rbü). Fehlerhafte Abrechnungen in Thüringens Krankenhäusern: In jedem zweiten Fall hat der Medizinische Dienst bei der Überprüfung Korrekturbedarf angemahnt.

Laut Thüringer Gesundheitsministerium waren von 64.000 kontrollierten Klinikabrechnungen aus dem vergangenen Jahr fast 34.000 nicht korrekt.

Die mit deutlichem Abstand häufigsten Prüfgründe waren den Angaben des Gesundheitsministeriums zufolge die sekundäre (Verweildauer) und primäre (Notwendigkeit der stationären Behandlung) Fehlbelegungsprüfung, gefolgt von der Kodierung von Haupt- und Nebendiagnosen.

Wie viele der insgesamt 535.000 abgerechneten Fälle in Thüringens Krankenhäuser fehlerhaft waren, sei daraus jedoch nicht seriös ableitbar, so das Ministerium.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »