Ärzte Zeitung, 25.01.2012

Paracelsus-Kliniken geben Standort ab

HENSTEDT-ULZBURG (di). Die Paracelsus-Kliniken wollen sich von ihrem Standort in Henstedt-Ulzburg trennen.

Das Veräußerungsverfahren für das erst vor Kurzem für 30 Millionen Euro errichtete Haus soll bis Sommer abgeschlossen sein. Als Begründung nannte die Geschäftsleitung den steigenden Wettbewerbsdruck.

Weil die Gruppe nicht mit weiteren Häusern in der Hamburger Region vertreten ist, können keine Synergieeffekte genutzt werden.

Über den Kaufpreis und mögliche Interessen machte die Gruppe keine Angaben. Mehrere private Klinikgruppen sind im Umland präsent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »