Ärzte Zeitung, 07.02.2012

Neuköllner Vivantes-Klinik wieder "Geburtsklinik Nr. 1"

BERLIN (ami). Der kommunale Klinikkonzern Vivantes meldet steigende Geburtenzahlen in seiner Geburtsklinik im Krankenhaus Neukölln. Obwohl 2011 etwas weniger Babys als 2010 in Vivantes-Kliniken zur Welt kamen, stieg die Geburtenzahl in Neukölln von 3590 auf 3635.

Damit ist das Klinikum Neukölln laut Vivantes erneut "Deutschlands Geburtsklinik Nummer 1". Dort werden auch Frühchen ab der 23. Woche betreut.

Geburtenzuwächse meldet der Konzern mit neun Klinikstandorten in Berlin auch aus dem Klinikum Hellersdorf, das das Brandenburger Umland mit versorgt. Dabei verweist Vivantes darauf, dass der Geburtentrend in Berlin 2011 rückläufig gewesen sei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »