Ärzte Zeitung, 12.03.2012

Brandenburg: Einigung auf Landesbasisfallwert

POTSDAM (ava). Die Krankenkassenverbände in Brandenburg und die Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg (LKB) haben sich nach intensiven Verhandlungen auf den Landesbasisfallwert (LBFW) für 2012 geeinigt.

Der neue LBFW beläuft sich auf 2935 Euro. Er liegt um 35 Euro über dem Vorjahreswert.

Das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hat der Vereinbarung zugestimmt.

Der Landesbasisfallwert bildet die Grundlage für die Abrechnung der DRG-Fallpauschalen (Diagnosis Related Groups) und bestimmt im Wesentlichen die Höhe der Krankenhausbudgets.

Im Land Brandenburg wird das DRG-Vergütungssystem in 52 Krankenhäusern angewendet.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (10864)
Organisationen
DRG (741)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »