Ärzte Zeitung, 13.03.2012

Klinikum Offenbach: Konzept gegen Miese gesucht

OFFENBACH (ine). Ein europaweiter Konzeptwettbewerb soll die Zukunft des verschuldeten Offenbacher Klinikums sichern. Dessen Defizit liegt bei 46 Millionen Euro.

Den Anstoß für den Wettbewerb gab eine Anweisung des Darmstädter Regierungspräsidiums. Die kommunale Finanzaufsicht hat den Magistrat aufgefordert, die Möglichkeiten einer finanziellen Konsolidierung auszuloten. Die Gesamtschulden der Stadt betragen derzeit mehr als 650 Millionen Euro.

Nach einer Mitteilung des Magistrats steht die Stadt zum Klinikum. Allerdings sollen auch die Chancen und Möglichkeiten einer Privatisierung ausgelotet werden.

Denkbar sei auch ein kommunaler Klinikverbund, wie ihn das Land Hessen favorisiert. Oder, dass ein strategischer Partner die Mehrheit und damit die unternehmerische Verantwortung für das Klinikum übernimmt.

Klinik-Dezernent Michael Beseler rechnet damit, dass sich vor allem Interessenten aus der Region an der Ausschreibung beteiligen werden. Abgabeschluss ist im Spätsommer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »