Ärzte Zeitung, 19.03.2012

Unimedizin Mainz rüstet bei Angiografie auf

MAINZ (maw). Die Universitätsmedizin Mainz hat modernisiert.

Am Institut für Neuroradiologie ist laut Uni eine neue Angiografieanlage in Betrieb genommen worden, bei der es sich um das modernste derzeit auf dem Markt erhältliche Gerät handle.

Es erlaube eine sehr schnelle, detaillierte und umfassende Darstellung der Blutgefäße im Gehirn - und damit eine moderne Diagnostik und Therapie bei Patienten mit zerebralen und spinalen Gefäßerkrankungen, wie zum Beispiel Insulten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »