Ärzte Zeitung, 16.04.2012

Bonn: Neues Zentrum für ambulantes Operieren

BONN (maw). An der Universitätsklinik Bonn ist das neue Zentrum für Ambulantes Operieren (ZAO) an den Start gegangen.

Auf einer Gesamtfläche von 1000 Quadratmetern stehen nach eigenen Angaben vier hochmoderne Operationssäle für die Patientenversorgung bereit.

An dem Bonner Uniklinikum würden derzeit pro Jahr mehr als 6500 ambulante Eingriffe vorgenommen - Tendenz steigend. Am ZAO seien 14 Operateure tätig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »