Ärzte Zeitung, 02.05.2012

Gesundheitscenter lockt mit Shopping nach Arztbesuch

HAMBURG (di). Auf dem UKE-Gelände entsteht ein Gesundheitszentrum für verschiedene Facharztgruppen. Neben Arztpraxen sollen auf 11.800 Quadratmetren auch Büros und Läden - unter anderem Drogeriemärkte - einziehen.

Das 37 Millionen teure "Spectrum Hamburg" soll es UKE-Besuchern ermöglichen, vor Ort verschiedene Facharztbesuche miteinander zu verbinden und im Anschluss gesundheitsnahe Produkte und Dienstleistungen zu kaufen.

Schon ein halbes Jahr vor Baubeginn seien 50 Prozent der Fläche langfristig vermietet, teilt der Bauträger mit.

Die Umsetzung des Konzeptes erfolgt in enger Abstimmung mit der UKE-Unternehmensentwicklung. Die Praxen sollen in die Obergeschosse des neuen Gebäudes einziehen, unten werden u.a. Lebensmittel- und Drogeriemärkte ihre Produkte anbieten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »